Was entsteht, wenn Kunst und Molekularbiologie in einem freien experimentellen Vorgehen aufeinandertreffen? Dr. Klaus Fritze kommentiert die Ausstellung „Form Follows Flower. Moritz Meurer, Karl Blossfeldt & Co.“ in einer Lecture-Performance und verknüpft sie mit seiner eigenen künstlerischen wie wissenschaftlichen Arbeit. In seinen laborartigen Installationen, Objektensembles und Performances greift er bewusst Methoden und Instrumentarien beider Bereiche auf, löst sie aus ihren ursprünglichen Funktionszusammenhängen und wirft neue Perspektiven auf.


Klaus Fritze lebt und arbeitet in Köln. Er hat über die Molekularbiologie von Pflanzen promoviert und arbeitete am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln. Von 1998 bis 2001 studierte er an der Kunsthochschule für Medien Köln und arbeitet seitdem neben seiner künstlerischen Tätigkeit als freier Biologe am Fraunhofer-Institut in Aachen und als Dozent. Seine Arbeiten operieren an der Schnittstelle von Kunst und Naturwissenschaft und thematisieren die hochaktuellen globalen Veränderungen im Bereich der Pflanzenzüchtung und Gentechnik. Fritze nutzt für diese Arbeitsweise selbst den Begriff Exposition.

Biocompartment. Vom Einspalter zur Wunderkammer
KGM Designtalk

Expertengespräch | Vortrag

Angebote für: Erwachsene
Termin: Fr 12.01.2018 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Kulturforum
Kosten: 0 EUR Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellungen: Ein Haus für Kunst, Mode und DesignForm Follows Flower
Sammlung: Kunstgewerbemuseum
Veranstaltungsreihe: KGM Design Talks

Im Kalender eintragen